Dienstag, 25. Juni 2013

Review - Movida Intensiv-Tönung

Ich habe meine Haare wieder einmal Getönt, weil ich ein wenig Abwechslung gebraucht habe. Ich habe mich dieses mal für eine Movida Intensiv-Tönung von Garnier entschieden. Bisher habe ich jedes mal Country Colors von Schwarzkopf benutzt. Jedoch habe ich dieses mal keinen Farbton gefunden der meinen Vorstellungen entsprechen würde. 


Nun zur Movida Intensiv-Tönung:
Intensiv-Tönung bedeutet, dass sich die Tönung während der Haarwäsche nach und nach rauswäscht jedoch nicht komplett. Die meisten Farbpigmente verteilen sich um das Haar, jedoch geht ein kleiner Teil auch unter die Haarschuppen und dort bleibt. 

Movida enthält keinen Ammoniak und ist dadurch nicht so schädlich für das Haar. 

Ich habe mir die Haare von meiner Mama Tönen lassen, weil es nicht so einfach ist lange Haare selbst zu Tönen und ich immer Angst habe, dass die Farbe nicht gleichmäßig wird. ;)

Ich finde, dass die Tönung im Vergleich zu anderen sogar einen Angenehmen Geruch hat. Außerdem lässt sie sich besser Anwenden und es gibt keine so große Sauerei wie bei anderen Farben die wir bisher benutzt haben. Es beginnt hier schon dabei, dass man das Pigment nicht aus der Tube in die Aplikatorflasche umfüllen muss, sondern wird das Pigment nur in die Aplikatorflasche geschraubt, kräftig geschüttelt und schon kann man die Farbe auftragen. 

Meine Haare fühlen sich immer noch Geschmeidig und Weich an wie vor dem Tönen. Außerdem haben sie einen wundervollen Glanz bekommen. Zur Haltbarkeit der Tönung kann ich im Moment noch nichts sagen, das werde ich erst während der nächsten Haarwäschen sehen. 

Bisher kann ich diese Tönung nur empfehlen :)

Ach ja ich habe den Farbton 29 Kühles Hellbraun benutzt. Wie die Farbe bei mir geworden ist, werde ich euch morgen zeigen. Ich bin jedoch sehr zufrieden. 


xoxo
Eure Konny

__________________________________________________

__________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen