Mittwoch, 22. Mai 2013

Wochenendtrip Wien Teil 3 - Shoppingtour Primark und Co.

Samstag früh, ich war bereits kurz nach 7 Wach.
Habe mich Hergerichtet, Ausgiebig für die bevorstehende Shoppingtour gestärkt 
und um halb 9 ging es dann los.

Das erste Ziel von meiner Schwester und mir war das G3 Shopping Resort Gerasdorf
Warum genau das Shopping Center? - Ganz genau weil es dort einen Primark gibt!

Ich wollte schon seit Jahren zum Primark aber ich habe es nie zu einem geschafft.
Um zum Primark zu kommen mussten wir einmal quer durch die ganze Stadt Fahren. 
Mit der S-Bahn, 3 Verschiedenen U-Bahn Linien und zu guter Letzt vom Florisdort Bahnhof mit dem Shuttle-Bus.



Da ich noch nie bei Primark war, wusste ich nur aus Erzählungen, anderen Blog und YouTube Videos was mich dort in etwa erwartet.

Also für mich ist Primark ein Shopping Erlebnis für sich. Der Laden selbst erinnert mich ein wenig an eine Lagerhalle da überall Unmengen an Kleidung zu finden sind. Alles Größtenteils nach Größen und Form/Model geordnet. Nicht wie bei H&M, dass man an einem Kleiderständer schon sein Komplettes Outfit Zusammenstellen kann. Dort muss man sich erst bei den Shirts und dann bei den Hosen zurechtfinden. 

Wir hatten Glück, dass wir bereits um halb 11 also eine Stunde nach Ladenöffnung dort waren.
Dadurch waren noch nicht so viele Leute dort. Wir haben beim Primark ca. 2 Stunden gebracht um uns vom einen Ende des Ladens an das andere zukämpfen und dann noch ewig zur Anprobe angestellt.

Ich finde es ein wenig schade, dass man bei Primark nicht mehr als 8 Teile zur Anprobe mitnehmen darf und wenn man ein Shirt "Mitten" im Laden anprobiert gleich von dem Personal darauf Angesprochen wird. 
Außerdem hat mir eins noch nicht gefallen, man findet im ganzen Primark nur sehr wenige Spiegel somit kann man sich nicht anschauen ob einem z. B. die Farbe steht.

Das Positive an Primark sind wirklich die Preise.
Ich habe für 12 Teile die ich dort gekauft habe 53€ bezahlt.

Naja von dort aus ging es dann in das Donau Zentrum.
Dort gibt es solche Läden wie:
Bershka, Lush, Kiko, Inglot. usw
Einfach viele Läden die wir bei uns in Deutschland nur sehr beschränkt finden. 

Zu guter Letzt haben wir uns noch auf den Weg in die Innenstadt gemacht also zum Stephansplatz bzw. zur Kärtnerstraße. Dort hatte ich eigentlich nur ein großes Ziel vor Augen und das war Forever21.
Leider muss ich zugeben, dass ich dieses Mal sehr enttäuscht war. Ich habe weder Kleidung, Schmuck, Schuhe noch Accessoires für mich gefunden. 

Nach Ladenschluss um 18 Uhr war ich noch bei bei Starbucks und habe mir zum Abschluss des Tages einen Very Berry Hibiscus Refresher gegönnt.

Ich war bereits um halb 8 wieder im Hotel und bin dort tot müde nach einem anstrengenden Tag ins Bett gefallen. 

_______________________________________________________________

Nun zu meinem Outfit. Zum Shoppen sollte man sich eher bequem anziehen, damit es bei der Anprobe einfach schnell geht. ;)
Deshalb habe ich mich für eine dunkle Jeans und eine weiße Bluse entschieden.
Darüber mein dunkelblauer Trenchcoat, Ballerinas und meine Michael Kors Tasche da man sie bequem Umhängen kann und somit beide Hände beim Shoppen Frei hat. 

Outfit Details:
Trenchcoat / Trencz / Trench Coat - Tozlu (Türkei)
Bluse / Koszula / Blouse - Burberry 
Top / Top / Top - H&M Basic
dunkleblaue Jeans / granatowe Dzinsy /dark blue Jeans - H&M
dunkelblaue Ballerinas / granatowe Baleriny / dark blue Ballerinas - Deichmann
Handtasche / Torebka / Bag - Michael Kors



Nach erfolgreichem Einkauf bei Primark

Eine kleine Pause am Boden im Einkaufszentrum

Mein Einkauf bei Primark 
(Haul kommt noch)

OPI beim Müller - Wieso gibt es soetwas bei uns in Straubinhg nicht?

Lush - Nach 3 Minuten habe ich Kopfschmerzen von den ganzen Düften bekommen.

Sooooooo Putzig *__*

Wie geil ist das denn? - Die Zeigen mir den Weg zum H&M 

Bershka

Starbucks - Soooo Yummi 


xoxo
Eure Konny

__________________________________________________________

__________________________________________________________


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen